Skip to content

Ein echter Scheißtag

2. Mai 2011

Drehe ich jetzt langsam, aber sicher durch? Mein Leben besteht nur noch aus Improvisation und Parkinson wird immer schlimmer, ich merke dass an meinen Ausrastern. Heute morgen hab ich vergessen, meine Schmerztablette zu nehmen. Als ich dann in der Stadt war, um mir auf dem Amtsgericht einen Beratungsschein zu holen, war ich zuerst im falschen Gebäude. Der Weg zum richtigen Gebäude wurde zu einem wahren Horrortrip, denn ich wurde prompt auf einen für mich falschen Weg geschickt. Schon allein weil ich durch diesen für mich viel weiteren Weg körperlich völlig fertig war, war meine Gesamtstimmung entsprechend mies. Der erste Beamte auf dem Gericht war wenigsten noch in der Lage, wenn auch innerlich maulend, was man ihm mehr als ansah, mir zu helfen. Er füllte für mich diesen Schein aus, stellte dann über seinen Computer fest, dass am 27.04. schon ein Antrag gestellt wurde, von dem ich nur nichts wusste, denn zu diesem Zeitpunkt wurde ich wohl gerade aus dem Krankenhaus entlassen und bis jetzt auch nicht weiß, wer ihn gestellt hat und brachte diesen dann einem zweiten Beamten. Was er zu ihm sagte und ob überhaupt, weiß ich nicht, aber bei diesem zweiten Beamten bin ich dann fast ausgerastet, als er mir Fragen zu diesem Fall stellte. Ich wies ihn darauf hin, dass ich dies doch lieber mit meinem Anwalt besprechen würde, denn rein faktisch erfülle ich ja den Anspruch auf diesen Schein. Er wollte mir dann einen Vortrag darüber halten, welche Kompetenzen er hätte, aber dies habe ich dann sehr ungehalten abgewiesen, worauf er mir mit einem Hinweis darauf, dass ich ihn nicht schräg anreden sollte, den Schein verweigerte und mir nur noch einen Zettel mit der Bearbeitungsnummer gab.

Der Fußweg durch die halbe Stadt wurde dann für mich zu einem wahren Höllentrip, denn als ich dann bei diesem Anwalt war, stand ich rein nervlich kurz davor, bei der nächsten dummen Frage einen Mord zu begehen. Am interessantesten war die Reaktion der Anwaltsmitarbeiterin, als ich versuchte, meinen desolaten Zustand zu erklären, was ja nicht zu übersehen war und ihr mit teilte, dass ich außer einem kürzlich erlittenen Herzinfarkt auch noch Parkinson habe. Sie machte doch tatsächlich einen Schritt rückwärts, worauf ich mich nicht mehr zurückhalten konnte, zu erklären, dass dies nicht ansteckend ist. Jetzt im nachhinein tut es mir leid wegen der jungen Frau, aber so sieht mein Leben inzwischen aus und andere müssen darunter dann ebenfalls leiden.

Ich muss dringend aus diesem Obdachlosenasyl, sonst drehe ich noch vollständig durch. Die Frage nur ist, wie komme ich schnellstens an eine eigene Wohnung mit meinem Background?

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 5. Juli 2011 00:04

    Mich schockiert hier nicht mal die haltung der Beamten, vielmehr stößt mir da das Verhalten der Anwaltsangestellten auf. Man mag hoffen, dass hier ein positives Abschnittsende, nun 2 Monate später, Absehbar ist…

    Wenn es auch nicht viel ist, und noch weniger von Bedeutung,, aber Anteilnahme ist gewiss :-/

  2. 15. Januar 2012 14:07

    Hoffentlich haben Sie mittlerweile eine passende Wohnung gefunden.

    Sie sollten schnellstmöglich einen Wohnbereichtigungsschein (WBS) bei Ihrem Bürgeramt beantragen. Damit sind Sie berechtigt an preiswerte Sozialwohnungen zu kommen. Wo in Ihrer Stadt Sozialwohnungen zu finden sind, sehen Anzeigenteil der Tageszeitungen (vor allem in der Samstagsausgabe), oder im Internet zu erfahren. Dort kann man meist gezielt nach dem Kriterium „WBS“ suchen.

    Ansonsten hat auch die örtliche Kirche oft sehr preiswerte Wohnungen… Hier würde ich mich vorstellig machen, denn die sind meistens sehr persönlich und wollen wirklich helfen.

    Ich wünsche Ihnen das Beste

Trackbacks

  1. Beruf Anwalt – dein Feind und Abzocker? « AlterKnacker`s Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: