Skip to content

Jetzt dreht ‚ER‘ endgültig am Rad

8. Dezember 2010

Es gibt eine Sprache, die ist nicht für, sondern gegen den Leser gerichtet. Was man mit wenigen einfachen Worten ausdrücken könnte, wird zu einem Ballon voll heißer Luft aufgeblasen, um es intellektuell erscheinen zu lassen.

Mit ‚ER‘ ist der Eifelphilosoph gemeint mitsamt seinem verqueren Artikel.

Am besten hat mir natürlich dieser Satz gefallen:

Was dem Soldjournalisten vielleicht helfen könnte (und die Bloggerei nicht mehr als Bedrohung für den Job erscheinen lässt), ist die Vorstellung, das dieser Ort hier (wie andere auch) der Ort für unzensierte Leserbriefe ist – und somit ein Ort, an dem man authentischen Bürgern bei der Meinungsbildung zuschauen und sehen kann, was man mit seinen eigenen Nachrichten so anrichtet.

Wenn ich meine Meinung auf dieser Seite äußern will, werde ich von jedem der dort schreibenden geblockt und dass alles nur, weil ich diesen Herrn Eifelphilosophen kritisiert habe und auch nicht auf seine damalige Verleumdungskampagne eingegangen bin. Und ich bin nicht der Einzige, der diese Seite verlassen hat, denn offensichtlich sind auf dieser Seite nur JA-Sager erwünscht, was man besonders an den freigeschalteten Kommentaren ersehen kann.

Eigentlich sollte es mir ja Scheißegal sein, was auf dieser Seite passiert, ist es aber dann doch nicht, denn ich war nun mal am 4. Juli Mit-Initiator dieser Seite und habe damals viel Schweiß vergossen, um sie bekannt zu machen. Darum ärgert es mich, wenn ich solch eine Scheiße lesen muss.

Wer so von sich und seinem Handeln überzeugt ist, dass er schon in der dritten Person über sich spricht, sollte auch MEINE Kritik ertragen können.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Arno permalink
    11. Dezember 2010 03:32

    Vom pseudointellektuellen Geschwafel des „Philosophen“ krieg ich immer Krätze, deswegen vermeide ich die Lektüre dieses Blogs. Dort zensiert zu werden spricht doch nur für den klaren Verstand des Leserbriefschreibers und stellt somit eine Auszeichnung dar.

  2. 28. Februar 2011 04:08

    haha, die Kommentare dort werden zensiert?

    ok, das ist eine nette Verschwörungstheorie 😉

    das Problem ist doch: wo ist die Wahrheit und woher weiß ich welche stimmt?

    letztendlich leben wir in einer Welt des Vertrauens, oder nicht?
    Vorallem wenn es an Themen heran geht, die einen selbst betreffen.
    Wichtig dabei ist weniger wer mein Vertrauen hat.
    Wichtiger ist, wer es nicht hat: unsere Regierungen, unsere Banken, unser Massen-Journalismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: